Startseite

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Alles wandelt sich im Fluss des Lebens. Ich fließe mit dem Lebensstrom. Ich bin wandelbar und löse alte Verletzungen auf.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Im Jahre 2003 haben die reichsten Länder der Erde 60 Milliarden Dollar ausgegeben, um den ärmsten Länder der Erde bei der Bekämpfung der Armut und der Verbesserung des Gesundheitssystems zu helfen. Im gleichen Zeitraum haben die gleichen Länder 900 Milliarden Dollar für Waffenlieferungen ausgegeben.

Selbst den Präsidenten der Weltbank veranlasste dieser Zustand zu dem einfachen und nüchternen Vorschlag, die Welt möge doch einfach ihre Prioritäten umkehren.

Die Lösung des Problems ist sicherlich nicht ökonomischer Natur, sondern wir müssen hier ein spirituelles Problem lösen, denn dann würden wir einen solch hohen Verteidigungsetat gar nicht erst benötigen. Wir würden ganz automatisch unsere Gelder dafür verwenden, den Ärmsten zu helfen, um sie aus diesem Zustand zu erlösen, der Ursprung für all die Wut und Aggression ist, gegen die die Welt sich gegenwärtig verteidigen muss.

Menschen, die nicht leiden, greifen niemanden an. Doch selbst Menschen, denen es eigentlich ganz gut geht, werden zunehmender gewaltbereit. Wenn selbst die, die eigentlich zufrieden sein müssen, immer unzufriedener werden, stimmt etwas Grundlegendes nicht. Es ist offensichtlich, dass wir in großen Schwierigkeiten stecken.

All diese Angriffe und Aggressionen sind Hilferufe. Wenn ein Mensch einen anderen Menschen angreift, dann geschieht dies meist, weil dieser Mensch leidet. Armut tritt in vielen Formen auf: finanzielle Armut, physische Armut, geistige Armut oder spirituelle Armut. Aber alles ist Armut.

Niemals würdet ihr zulassen, dass ein Mitglied eurer Familie vor eurer Haustür verhungert - auf einem Planeten, auf dem es mehr als genug für alle gibt. Dennoch lassen wir es zu, dass jede Stunde 400 Kinder verhungern.

Das Problem dabei ist, dass wir diese Kinder nicht als Mitglieder unserer Familie betrachten. Dies ist ein spirituelles Problem, ganz einfach ausgedrückt. Wir wissen nicht, wer wir sind, sonst würden wir die Not der Armen und auch der Wohlhabenden, die an reich gedeckten Tischen sitzen und trotzdem immer noch nach mehr verlangen, lindern.

Wir sind alle Brüder und Schwestern. Wir sind alle eine große Familie. Wir sind alle miteinander verbunden.

Namasté

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Zeit des Vollmondes ist der perfekte Zeitpunkt, alles loszulassen, was du nicht mehr brauchst, während der Neumond wunderbar dazu geeignet ist, sich auf die Manifestation deiner Wünsche zu fokussieren.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Du hast bestimmte Situationen oder Menschen angezogen, weil sie Deine Gedanken, Gefühle und Überzeugungen spiegeln. Aus dem gleichen Grund entfernen sich auch manche Menschen und Situationen, die Dir einmal angenehm waren, aus Deinem Leben, da Du Deine Energie durch Deinen spirituellen Weg verändert hast. Wenn Du das, was Du anziehst, ändern möchtest, achte darauf, positiver, liebevoller und freudvoller zu denken.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Halte inne, um wieder Tritt zu fassen. Genieße eine Auszeit, um dich zu sammeln und zu stabilisieren. Diese Zeit ist begrenzt, aber sie ist wichtig, damit du wieder zu Kräften kommst und die nächsten Herausforderungen meistern kannst.

© 2019 shushan - Energetische Praxis - Coaching, Beratung, Energiearbeit, Reiki Meisterin, Barbara Thelen, Bonn
×
Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.